Register    Login    Forum    Search    FAQ

pierced forum archive

Board index » BDSM » Masters and slaves




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
 Post subject: Funktionsbrustschmuck
 Unread post Posted: Sun Oct 16, 2016 3:40 am 
Offline

Joined: Sat Mar 14, 2009 12:37 pm
Posts: 2
Sehr geehrte Herren,
Mein Anliegen ist es für ihre Frau, Freundin und/oder Sklavin eine abschließbare und somit semipermanente "Kennzeichnung durch Piercings" an deren Nippel zu entwickeln.

Bisher gab es für derartige Kennzeichnungen nur
- Piercingschmuck, nur von ihr nicht entfernbar bei verlöten oder verschweißen
- Vorhängeschloss direkt durch den Piercingkanal, meistens ist das Schloss scharfkantig, der Bügel ist nicht ganz glatt oder es sind gesundheitlich bedenkliche Materialien verwendet worden

Mein Vorgehen ist, dass ich eine Konstruktion konstruiere, aus dem Edelstahl 1.4301 (v2a). Damit bleibt nur noch die Nickelallergie über. Auch wird es so sein, dass nur ein Schloss benötigt wird um beide Nippel abzuschließen.
Es ist nicht das Ziel eine Stimulation auszuschließen. Das Ziel ist, auch unter der Kleidung oder bei tieferem Dekolletee ihren Status klar darzustellen und dieses nicht verbergen kann.

Die persönliche Voraussetzung ist, dass mir jemand für die Vermessung und die Prototypenanpassung seine Sklavin (oder sie) zur Verfügung stellt. Die Stichkanäle sollten gleich groß und ab 3mm sein.
Meine Intention ist kein perfektes, glänzendes Schmuckstück zu konstruieren, sondern ein wirksames Werkzeug in Sachen Erziehung.
Im ersten Schritt werden 3 Grundkonzepte ausprobiert. Danach entscheidet sich an welchem weiter entwickelt wird. Alle haben jedoch gemeinsam:
- sie wird keinen BH mehr tragen können
- die Nippel müssen je 1 Loch von 3mm haben
- sie sollte schon minimale Erfahrungen mit leichten Gewichten an den Stellen haben

Der Prototyp wird nach der Erprobung testweise getragen ggf angepasst um über mehrere Tage Erfahrungen zu sammeln.
Nach Abschluss dieser Phase wird der Prototyp übergeben an den Herren als Dankeschön für die Kooperation.

Die Bestellung und Vermarktung soll ausschließlich von Mund zu Mund geschehen. Da jedes Teil in Handarbeit entsteht, wäre ein Shop auch der falsche weg für diese Art Ausstattung.

Bitte schreiben sie mich persönlich an, falls sie mir helfen können und wollen bzw. Sie diese Kennzeichnung für ihre Sklavin benötigen.

In späteren Steps geht es dann um eine Verbindung zu Nasen oder zungenpiercings bzw. einer demütigenden Kopfhaltung oder eine fesselmöglichkeit der Handgelenke an dieser Vorrichtung.
Auch ist Verwendung von kleinen Hebeln, die den Schmerz verstärken um schnellere Ergebnisse bei der Erziehung zu erreichen, in Planung.


Top 
 Profile  
Reply with quote  
Display posts from previous:  Sort by  
 
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

Board index » BDSM » Masters and slaves


Who is online

Users browsing this forum: No registered users

 
 

 
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
DMCA

[ Time : 0.071s | 13 Queries | GZIP : Off ]